Text vorlesen lassen speak_it
Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2015 JoomlaWorks Ltd.
Vergrössern
der Schrift:

Ctrl und + drücken oder scrollen

Lerntipp

 
 
 
 
Lerntipps

 


lerntipps-legasthenie

lerntipps-dyskalkulie

lerntipps-schule

lerntipps-ausbildung

lerntipps-fremdsprachen

lerntipps-lerntipps

 

 

 

lust_am_lernen

 

Die Lust am Lernen wecken

Interview mit Jürgen Overhoff und Prof. Dr. Martin Korte

Kinder lernen mit Begeisterung – so lange sie klein sind.

Als Schüler sprechen sie dann oft maulend vom Lernenmüssen. Warum? Und wie liesse sich das ändern?

Antworten eines Historikers und eines Neurobiologen.

 

http://bildungsklick.de/a/71462/die-lust-am-lernen-wecken/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

velofahren

Sportliches Training verbessert die kognitiven Leistungen


Ausdauertraining verbessert die kognitive Leistung bei völlig entspanntem Gehirn. Wenn man joggt, wachsen Extra-Nervenzellen nach. Schicken Sie Ihr Kind zum Velofahren!

 

www.wdr.de/tv/quarks

 

Text korrigieren

Wie korrigiert man einen Text auf Rechtschreibfehler?
Haben Sie auch schon mal zu ihrem Kind gesagt:

"Lies den Text noch einmal sorgfältig durch,

damit du die Fehler findest."
Aber wie macht man das am besten?
von vorne nach hinten - oder - von hinten nach vorne?
Folgendes hat sich bewährt:

Den Text von hinten Wort für Wort durchlesen
und
mit einem genauen Auftrag:

z.B. Überlege bei jedem Wort, ob es gross geschrieben wird.


Immer einen klaren Auftrag geben!
Beim zweiten Mal durchlesen (immer von hinten nach vorne) einen neuen Auftrag:
Überlege, ob du nach einem kurzen Vokal den Konsonanten

verdoppelt hast.
Übrigens wurde die Wirksamkeit dieser Textkontrolle sogar in einer Untersuchung an der Pädagogischen Hochschule Zürich bestätigt.

 

Ohrenmassage

Ohrenmassage - da kann man besser zuhören


 Am Anfang werden die Ohren erst einmal durch eine „Ohrenmassage" oder durch eine „Klangreise" eingestimmt:

Die Kinder legen sich auf den Boden, schliessen

die Augen, lauschen unterschiedlichen Klängen

und versuchen diese zu identifizieren.

Diese Übungen machen hellhörig und wach, eine wichtige Voraussetzung für aktives Zuhören.

 

ein Auge zu

"Einäugiges Lesen"

Wussten Sie, dass es auch bei den Augen

ein dominantes Auge gibt?
Sie werden das schnell merken, wenn Sie

folgenden Test machen.

Bohren Sie ein kleines Loch in ein Papier.
Versuchen Sie dann - durch dieses Loch - einen weit entfernten Gegenstand zu erkennen.
Welches Auge haben Sie genommen?

Dieses Auge ist das dominante Auge und verursacht manchmal Probleme beim Lesen.
Es werden dann Wortenden nicht gelesen, weil sie einfach nicht "gesehen" werden.
Training (an Kindern mit Legasthenie erprobt)
Halten Sie das dominante Auge zu und lesen Sie nur mit dem anderen - nichtdominanten - Auge.
Legastheniker machen plötzlich viel weniger Fehler beim Lesen!
Quelle: Richard Humm, Lernberater in Zürich
www.lernunderziehungsfragen.ch