Vereine und Gruppen

Vereine und Gruppen

Der Verband Dyslexie Schweiz ist in Vereine und Gruppen unterteilt. Hier werden die Vereine und Gruppen kurz vorgestellt.

In mehreren Kantonen und Regionen der deutschsprachigen Schweiz und im Tessin gibt es Vereine und Arbeitsgruppen, die dem Verband Dyslexie Schweiz VDS angeschlossen sind. Sie pflegen einen regen Austausch und eine aktive Zusammenarbeit mit dem VDS und auch untereinander. Für den schweizerischen Verband sind sie von entscheidender Bedeutung. Sie organisieren auf lokaler Ebene Vorträge, Kurse und Treffen und beantworten Anfragen aus den jeweiligen Regionen.

Die französisch-sprachige Schweiz wird durch die association Dyslexie suisse-romande (aDsr) und ihre kantonalen Antennen abgedeckt.

Neue Mitglieder des Verbandes Dyslexie Schweiz (VDS) werden automatisch einer Regionalgruppe oder einem Verein zugeteilt, sofern diese existieren.

Möchten Sie eine lokale Arbeitsgruppe oder einen lokalen Verein gründen, so werden Sie organisatorisch und finanziell vom Verband unterstützt

Bern

enlarge

Der Verein Dyslexie Bern (VDBe) vertritt seit 1998 die Anliegen und Interessen Betroffener und ihrer Angehörigen im Kanton Bern.  Er ist eine Non-Profit Organisation und Mitglied des Verbandes Dyslexie Schweiz. Die geleistete Arbeit erfolgt ehrenamtlich.
Unsere Mitglieder sind Eltern,  Betroffene und Fachleute. Neue Mitglieder sind herzlich willkommen.

 

Absage der GV

Aufgrund der vom Bundesrat beschlossenen Massnahmen verschieben wir unsere GV auf unbestimmte Zeit.

 

Kurshinweis:

Workshop zu Apps als Hilfsmittel bei Legasthenie (LRS)

In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Bern

Elektronische Hilfsmittel helfen Menschen mit Legasthenie beim Lesen und Schreiben. Der Workshop bietet eine Einführung in die Anwendung der Lerntools und weiterer Apps. 

Mittwoch, 17. Juni und 19. August 2020 18.30 – 20.30 Uhr

Referentin: Monika Lichtsteiner, Verein Dyslexie Bern, Psychologin
Referent: Tom Schmied, Active Communication, Berater für elektronische Hilfsmittel (Spezialist LRS) 

Eingeladen sind:

  • Eltern von Kindern mit LRS
  • Jugendliche ab 11 Jahren mit LRS in Begleitung eines Elternteils oder ihrer Fachperson (kostenlos)
  • Erwachsene mit LRS (ab 18 Jahre)

Weitere Infos und Anmeldung

 

Vorankündigung:

Legasthenie (LRS)/Dyskalkulie: Selbst-bewusst und selbst-bestimmt eigene Interessen vertreten

Menschen mit Legasthenie oder Dyskalkulie müssen immer wieder anderen Leuten erklären, was ihre spezifischen Bedürfnisse sind und wie sie berücksichtigt werden können. Was es braucht, dass ihnen das gelingt, wie Eltern und Fachleute unterstützen können und was wir in den folgenden Impuls-Abenden anbieten, erfahren Sie an dieser Info-Veranstaltung. Datum: Voraussichtlich vor den Herbstferien 2020

 

Rückblick:

Apps und Software bei Legasthenie
Wie unterstützende Technologien das Lesen und Schreiben erleichtern

Leitung: lic. phil.  Monika Lichtsteiner, Psychologin

Zum 3. Mal fand am 7. November dieser spannende, informative Kursabend statt. Wiederum waren eine stattliche Anzahl Eltern mit Kindern und Jugendlichen mit einer Legasthenie, betroffene Erwachsene und Fachpersonen anwesend. Als Präsidentin gebe ich den Teilnehmenden folgende Wünsche mit:

Für die Eltern und Betroffenen: Benützen Sie die Unterstützenden Technologien (UT), fordern Sie sie für den Nachteilsausgleich. So können Sie sich auf die Inhalte konzentrieren. Helfen Sie mit, dass UT fürs Lesen und Schreiben in Zukunft so selbstverständlich benützt werden können wie eine Brille tragen.

Für die Fachpersonen und Lehrkräfte: Unterstützen Sie die Betroffenen im Gebrauch der UT. Dies erleichtert den Betroffenen die geforderten Lerninhalte zu bearbeiten, zu lernen, anzuwenden und wiederzugeben. 

Freundlicherweise hat uns Frau Lichtsteiner ihr Handout zur Verfügung gestellt.  

Handout

(Falls das Dokument in Ihrem Browser nicht korrekt lesbar ist, laden Sie es herunter und öffnen Sie es mit externen pdf-Reader, z.B. Adobe Reader)

 

Früherkennung von Lese-, Rechtschreib- oder Rechenschwäche
Ist mein Kind von einer Legasthenie oder Dyskalkulie betroffen?

Leitung: Herr Jürgen Beller, Fachpsychologe für Kinder und Jugendpsychologie FSP und Eberhard Jost, betroffener Vater

Am 15. Mai 2019 hat der spannende Informationsabend mit interessanten und vielfältigen Diskussionen statt gefunden. Freundlicherweise hat uns Herr Beller sein Handout zur Verfügung gestellt.

Handout

 

weitere Infos

Rückblick

17. November 2018

World Café „Wie gelingt das Leben mit Legasthenie und Dyskalkulie“

Die Veranstaltung war erfreulich gut besucht, rege Diskussionen haben statt gefunden, viele Voten wurden festgehalten.  Vielen Dank Frau Kazis für die tolle Moderation.... mehr  

Ergebnisse von diesem spannenden Morgen.

 

Kontakt:
Therese Jost

Mösliweg 47
3098 Köniz

Telefon: 031 972 23 80

E-Mail: info@verein-dyslexie-bern.ch

Ich möchte Mitglied werden

Baden

enlarge

Die Arbeitsgruppe Region Baden ist Mitglied im Verband Dyslexie Schweiz.

Wir geben Impulse und organisieren Vorträge für Eltern und weitere Interessierte rund um das Thema Legasthenie und Dyskalkulie.

Jedes Jahr im März und Oktober laden wir Sie zu unseren Veranstaltungen ein. Die genauen Termine und Themen finden Sie bei den Veranstaltungen.

Den Flyer mit den detaillierten Angaben können Sie herunterladen oder per Mail anfordern.

Kontaktpersonen: Claudine Gerber claudinegerber@bluewin.ch

Ich möchte Mitglied werden

Deutschfreiburg

enlarge

Kontaktperson Frau Katrin Schlegel

Mailadresse: 

dyslexie-dyskalkulie-deutschfreiburg@sensemail.ch

 

 

Ich möchte Mitglied werden

Svizzera italiana

Associazione ADAT

Leitung Dunja Torroni

Contatto:

Mail
associazioneadat@gmail.com